Facebook
Du wirst gebraucht!
Please update your Homepage Tool! wetter24.de
Unwetterwarnungen

Die Alarmierung

[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=n8_mjLwWLU0[/youtube]

Wie alarmiere ich richtig?
Im Notfall ist es wichtig keine Zeit zu vergeuden. Daher haben Sie keine Angst einen Notruf
abzusetzen. Einen Notruf können Sie europaweit und zu jeder Zeit kostenfrei von jedem
Telefon aus tätigen.
Die Notrufnummer lautet europaweit 112
Und denken Sie daran; jede Minute kann lebensrettend sein. Wenn Sie einmal in die
Situation kommen sollten einen Notruf absetzen zu müssen, müssen Sie in der Lage sein
der Rettungsleitstelle die „5-W-Fragen“ zu beantworten.
1. Was ist passiert?
Beschreiben Sie kurz was passiert ist, z.B. Feuer, Autounfall, Ölspur …
2. Wo ist es passiert?
Geben Sie genau an wo die Rettungskräfte benötigt werden,
z.B. Ittersdorf am Ortsausgang in Fahrtrichtung Felsberg
oder (außerhalb der Ortschaften)
z.B. B405  zwischen Felsberg und L 154 Fahrtrichtung Ittersdorf

3. Wie viele verletzte Personen?
Die Anzahl der Verletzten Personen ist wichtig, damit von der Leitstelle genug
Rettungskräfte alarmiert werden können.

4. Welche Art von Verletzungen?
Dies ist wichtig zu wissen, damit Rettungskräfte mit speziellem Rettungsgerät
alarmiert werden, z.B. nicht ansprechbaren Personen, eingeklemmte
Personen.

5. Warten auf Rückfragen !
Bitte warten Sie bis die Rettungsleitstelle das Telefongespräch beendet,
niemals Sie. Denn es kann sein, dass die Rettungsleitstelle noch Fragen an
Sie hat.

Wichtig ist auch, dass Sie sich bei einem Notruf kurz fassen und der Rettungsleitstelle nur
die notwendigen Informationen nennen. Da Sie bei einem Notruf aufgeregt sein können,
beachten Sie bitte besonders Punkt 5, damit in Ihrer Aufregung nicht wichtige Informationen
vergessen werden. Hinterlassen Sie immer Ihre Telefonnummer. Nur mit Ihrer
Telefonnummer kann die Rettungsleitstelle bei weiteren Rückfragen Sie erreichen.
Bitte bringen Sie Ihren Kindern diese Regel so früh wie möglich bei. Denn auch Kinder
können in die Situation kommen und müssen einen lebensrettenden Notruf absetzen
können. Erklären Sie Ihren Kindern auch, keinen Notruf abzusetzen wenn keine Gefahr
droht! Ein „scherzhaft“ abgesetzter Notruf kann für eine andere Einsatzstelle schlimme
Folgen und für die Eltern ein teures Nachspiel haben.